Zweiter Tag- Kärlinger Haus-Maria Alm

Erst gings am wunderschönen Funtensee (Kältepol Deutschlands – 45,9 Grad im Dez 2001) entlang!

Hinauf ins Steinerne Meer

Der Wettergott zeigte sich gnädig (90% Regenwahrscheinlichkeit) und trotzdem kein Regen- den ganzen Tag!

Selbst Mittagessen war auf der Terrasse möglich????

Danach gings radikal!!! bergab.

Der Schotterweg nach Maria Alm zog und zog sich und endlich, nach 9 Stunden in den Wanderschuhen, 840 Hm auf und 1530 Hm abwärts kamen wir in unserer Unterkunft an, die uns mit warmen Wasser und sonstigen Luxus verwöhnte!

Halbe Stunde Erholung und schon wieder aktiv:

Rückblick:

Über diese Bergkette sind wir gegangen (Riemannhaus neben dem Sommerstein)

2 Kommentare

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar